Haus 35 >
 
Thema >
 
Loch >
 
Lina >
 
Nomen est omen >
 
KunstKiosk >
 
Oscar Buco >
 
Projektideen >
 
Apropos >
  Projekt mechanisches Planetarium
 
Das Haus 35 hat den Entwurf mit Berechnungen eines mechanisch betriebenen Planetariums (Deckenmodell) von Ludwig Oechslin (Uhrenkonstrukteur) zur Hälfte mitfinanziert.
 
Bild Ludwig Oechslin
 
Aus dem Begleittext: Das Räderwerk wird so bewegt und gestaltet, dass es als Modell eines erdzentrischen Planetensystems gelesen und interpretiert werden kann. Aufeinander ablaufende Räder stellen zyklische Kreisbewegungen ideal dar. Gemäss den Himmelserscheinungen für einen Beobachter auf der Erde dreht sich das gesamte Räderwerk in einem Tag einmal. Es wird angetrieben und reguliert von einer Wanduhr mit Sekundenpendel. Im Räderwerk drehen sich weitere Räder so, dass Punkte, bzw. Zeichen, auf ihnen simultan die Bewegungen der sichtbaren klassischen Planeten am Himmel mitvollziehen.
 
Das Haus 35 will das mechanische Planetarium als Deckenmodell zusammen mit einer Uhrenfirma realisieren.
 
 
Projekt Kreuzweg
 
Civitella d'Agliano ist ein Weindorf auf einem Tuffsteinhügel im Tibertal, von Florenz herkommend 80 km vor Rom. Das historische Städtchen aus dem Mittelalter ist erhalten. Seine Gässchen erinnern an die Via Dolorosa in Jerusalem, durch die Jesus das Kreuz getragen hat. Ebenso der Aufstieg von der Via Conventino auf die alte Piazza, wo die Kirche und der Schlossturm stehen.
 
Weg der Hoffnung
Kreuzweg in Civitella d'Agliano
 
Bild Kreuzweg
 
Skizze und Grobidee als Basis für ein Projekt
 
>> Entwurfskonzept (PDF)